Dachgarten St 1090 Wien


TURM IM SERVITENVIERTEL.
Die Vorgabe für die zweigeschoßige Dachterrasse scheint im ersten Moment. Maximales Grün unter Beibehaltung maximaler Nutzfläche für die Bereiche Essen, Kochen, Spa und Lounge. Aufgrund der begrenzten Aufbauhöhe war der Einsatz von Großgehölzen nicht realisierbar.
Die Keramikgefäße in entsprechender Dimension stellten einen buchstäblichen Kunstgriff für diese Problemstellung dar. Sie ermöglichten die Konstruktion eines grünen Raumgerüsts, das den Dimensionen der Terrasse gerecht wurde und die Proportionen ins rechte Licht rückte. Kleingehölze, Stauden und Gräser umspielen heute die Randflächen. Um dabei den Raum optisch nicht einzuengen, wurden nicht nutzbare Bereiche, wie beispielsweise die Flächen unter dem nach innen geneigten Glasgeländer, als Pflanzflächen genutzt. Somit blieb genügend Platz für eine Ausstattung mit großzügiger Möblierung. Die statische Abwicklung der großen Keramikgefäße, als auch des Whirlpools, stellten bei dieser Planung eine Herausforderung dar, welche werksübergreifend gelöst wurde.


FACTSHEET

Architektur: Holzbauer & Partner Architekten
Gartenfläche: 410 m2
Möbel: Paola Lenti, Roda, Steininger, Extremis, Sunsquare
Ausstattung: Extensive Dachbegrünung, Holzdeck und Holzverbau, Solitärgehölze, Trittplatten aus Betonstein, Splittpflanzflächen, Mooslandschaften.
Beleuchtung: Davide Groppi, Bega, Vibia
Bepflanzung: Japanischer Ahorn-Solitärgehölze, Bambus, Mahonien, Hartriegel-Solitär, Felsenbirnen, Stauden-, Gräser und Hortensienpflanzungen, Immergrüne Strukturen wie Portugiesischer Kirschlorbeer, Eiben und blühende Unterpflanzung
Pflanztöpfe: Atelier Vierkant