Wohnhaus H Ölberg


ES GEHT BERGAUF.
Das Hang-Grundstück fällt vom Gebäude weg kontinuierlich ab. Natursteinmauer-Spangen aus Gneis strukturieren eine Hälfte des Gartens, schaffen ebene Plateaus für unterschiedliche Nutzungen und definieren die unterschiedlichen Bereiche, die als Spielwiese, Sandstrand, Aufenthaltsplateau oder Standort für ein Gewächshaus dienen. Üppige mit Schirmföhren gespickte Pflanzflächen schließen direkt an die Mauerkrone an und bilden einen floralen Abschluss des Plateaus.
Dem Geländeverlauf angepasst schlängelt sich ein Trittplattenweg durch die Rasenfläche und führt von Haus und Terrasse in den unteren Gartenbereich. Begleitet wird der Pfad von Gräsersicheln, die Richtungsänderungen und Kurven des Weges akzentuieren. Ein großzügiges Band aus Lavendel verläuft achsensymmetrisch gespiegelt zur Wegeführung, zieht sich wellenartig durch den Garten und kreuzt dabei immer wieder den Trittplattenweg.
FACTSHEET

Gartenfläche: 11.000m2
Möbel: Roda, Paola Lenti, Viteo
Ausstattung: Überlaufbecken, Naturstein Breitwieser Stoneworld
Beleuchtung: Royal Botania, 
Bepflanzung: UniqueTrees, Schirmföhren, Kugelkatalpa, Trauerweiden
Kleinbepflanzung: Lavendlstreifen, Buxfelder, Hortensienhaine
Pflanztöpfe: Domani, Atelier Vierkant